Angebote zu "Wiener" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Aschbach:Die Wiener Universitat und ihr
24,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04.07.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Wiener Universität und ihre Humanisten, Autor: Aschbach, Joseph Ritter von, Verlag: Inktank publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Geschichte // Sonstiges, Seiten: 480, Empfohlenes Alter: ab 12 Jahre, Informationen: Paperback, Gewicht: 690 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Lucas Cranach d.Ä. und humanistische Strömungen...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Kunst - Uebergreifende Betrachtungen, Note: 1,3, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Im folgenden gilt es zu klären, wie sich die geistigen Tendenzen seiner Zeit - die des Humanismus - auf Lucas Cranach den Älteren auswirkten. In diesem Zusammenhang ist insbesondere seine Wittenberger Schaffensphase (1503-1553) zu untersuchen, zu der er unter anderem als kurfürstlicher Hofmaler tätig war und während der eine regelrechte Flut an Motiven antiker Götter und Mythen entstand. Daß der Künstler bereits zu seiner Zeit in Wien (ca. 1500-1504), zu der er erstmals fassbar wird, in Kontakt zu Humanisten im Umfeld Kaiser Maximilians I. stand, ist unumstritten. Ob sich letzteres Umfeld, insbesondere im Kontext der höfisch-humanistischen Geschichtsschreibung ebenfalls in Cranachs Wiener Oeuvre niedergeschlagen hat, wie jüngst vorgeschlagen wurde, soll im Anschluss diskutiert werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Lucas Cranach d.Ä. und humanistische Strömungen...
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Kunst - Uebergreifende Betrachtungen, Note: 1,3, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Im folgenden gilt es zu klären, wie sich die geistigen Tendenzen seiner Zeit - die des Humanismus - auf Lucas Cranach den Älteren auswirkten. In diesem Zusammenhang ist insbesondere seine Wittenberger Schaffensphase (1503-1553) zu untersuchen, zu der er unter anderem als kurfürstlicher Hofmaler tätig war und während der eine regelrechte Flut an Motiven antiker Götter und Mythen entstand. Dass der Künstler bereits zu seiner Zeit in Wien (ca. 1500-1504), zu der er erstmals fassbar wird, in Kontakt zu Humanisten im Umfeld Kaiser Maximilians I. stand, ist unumstritten. Ob sich letzteres Umfeld, insbesondere im Kontext der höfisch-humanistischen Geschichtsschreibung ebenfalls in Cranachs Wiener Oeuvre niedergeschlagen hat, wie jüngst vorgeschlagen wurde, soll im Anschluss diskutiert werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Miscellanea Codicum Graecorum Vindobonensium II
86,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Arbeit entstand im Rahmen des Forschungsschwerpunktes Paläographie und Textüberlieferung der Abteilung Byzanzforschung am Institut für Mittelalterforschung der ÖAW. Sie arbeitet den nachweisbaren Restbestand der legendären griechischen Bibliothek des Königs Matthias Corvinus (1443-1490) in der Österreichischen Nationalbibliothek auf. Im Gegensatz zu den lateinischen Handschriften der Bibliotheca Corviniana stellt die Rekonstruktion des griechischen Fundus die Forschung vor das große Problem, dass diese Handschriften weder die üblichen Zierseiten oder das Königswappen enthalten noch in Skriptorien in Auftrag gegeben wurden, sondern sich als Textzeugen verschiedener Jahrhunderte in sehr unterschiedlicher Erscheinungsform darstellen. Nur in zwei Fällen gibt der Einband ein sicheres Indiz. Neben einer gründlichen Analyse der Handschriften, die der Bibliothek aufgrund von Berichten der Humanisten des 15. und 16. Jahrhunderts zugewiesen werden können, wird der Frage der Wirkung des aufblühenden transalpinen Griechischhumanismus am Beispiel der Wiener Gelehrten und ihres Zuganges zu Bibliotheken mit griechischem Bestand nachgegangen. Damit wird zugleich ein Panorama der Griechischstudien in Wien an der Wende vom 15. zum 16. und am Beginn des 16. Jahrhunderts entworfen. Die Exponenten dieser neuen Richtung des bilinguen Humanismus werden mit Blick auf ihre Ausbildung, ihre Editionstätigkeit, ihren (Privat-)Bibliotheksbesitz und ihre Bezugsquelle von Handschriften (oder Drucken) aufgearbeitet. Dabei ergibt sich zugleich ein Einblick in das bemühte Bestreben, mit dem italienischen bilinguen Humanismus emulativ mitzuhalten. Der fehlende Bestand an Graeca bildete dabei ein ernstes Problem. Die Arbeit widmet sich in der Aufarbeitung dieser Quellen auch einem Aspekt der Wiener Universitätsgeschichte, nämlich dem beginnenden Griechischstudium im 16. Jahrhundert.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Europa erhören Wien/2 CDs
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wir setzen Spott für Verantwortung, Nörgeln für Handeln, Theater für Leben. Inge Merkel Wien ist anders: Wien? Was ist das: Wien? Was ist ein Berufswiener? Durch die Seele des Wieners gehen die Fragen eines altmodischen Humanisten. Wiener Gift, das süsse, das tödliche oder beides? Das treffendste Plädoyer zur Veröstlichung Wiens, war das, was eine böhmische hausmeisterin im waldmüllerpark am 13. März 1938 über Wien gesagt haben soll. Abschied von Wien oder doch lieber ein projekt zur errichtung einer neuen stadt WIEN? So ist der Wiener! Wie viele Wien gibt es? Wiens Dichter sind anders: Die Autorinnen und Autoren Wiens verbindet ihre unumstössliche Hassliebe zu dieser Stadt. Sie analysieren genüsslich die Befindlichkeiten Wiens und ihrer Bewohner. Ob der Reisende Jan Skácel sich über die Tauben und Ratten wundert, Paul Busson die Speisekarten und ihre Leser unter die Lupe nimmt, Christine Nöstlinger die Ottakringerstrasse nach dem 2. WK wiederauferstehen lässt oder Dietmar Grieser von seiner Hausmeisterin berichtet, missen möchten sie Wien niemals! Wiener sein ist ...: 'Wiener sein is a Sucht, die unter d¿Haut geht. Bist amol drin, ziag¿ts di imma wieder hin.' Diese Textzeile eines unveröffentlichten Songs der Hallucination Company hat uns inspiriert. Neben dem Original, das erstmals auf CD zu hören ist, erklingen Variationen unserer 'Hymne auf Wien' die, die Vielfalt dieser Stadt, musikalisch wie ethnisch reflektieren, im Stile der Renaissance, Klassik, Schrammeln, Gipsy, Balkan, Filmmusikballade, Jazz und Klezmer.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Europa erhören Wien/2 CDs
19,89 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Wir setzen Spott für Verantwortung, Nörgeln für Handeln, Theater für Leben. Inge Merkel Wien ist anders: Wien? Was ist das: Wien? Was ist ein Berufswiener? Durch die Seele des Wieners gehen die Fragen eines altmodischen Humanisten. Wiener Gift, das süße, das tödliche oder beides? Das treffendste Plädoyer zur Veröstlichung Wiens, war das, was eine böhmische hausmeisterin im waldmüllerpark am 13. März 1938 über Wien gesagt haben soll. Abschied von Wien oder doch lieber ein projekt zur errichtung einer neuen stadt WIEN? So ist der Wiener! Wie viele Wien gibt es? Wiens Dichter sind anders: Die Autorinnen und Autoren Wiens verbindet ihre unumstößliche Hassliebe zu dieser Stadt. Sie analysieren genüsslich die Befindlichkeiten Wiens und ihrer Bewohner. Ob der Reisende Jan Skácel sich über die Tauben und Ratten wundert, Paul Busson die Speisekarten und ihre Leser unter die Lupe nimmt, Christine Nöstlinger die Ottakringerstrasse nach dem 2. WK wiederauferstehen lässt oder Dietmar Grieser von seiner Hausmeisterin berichtet, missen möchten sie Wien niemals! Wiener sein ist ...: 'Wiener sein is a Sucht, die unter d¿Haut geht. Bist amol drin, ziag¿ts di imma wieder hin.' Diese Textzeile eines unveröffentlichten Songs der Hallucination Company hat uns inspiriert. Neben dem Original, das erstmals auf CD zu hören ist, erklingen Variationen unserer 'Hymne auf Wien' die, die Vielfalt dieser Stadt, musikalisch wie ethnisch reflektieren, im Stile der Renaissance, Klassik, Schrammeln, Gipsy, Balkan, Filmmusikballade, Jazz und Klezmer.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Die Wiener Universität und ihre Humanisten
24,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Wiener Universität und ihre Humanisten ab 24.5 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Joseph Roth
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein zerrissenes, leidenschaftliches und erschütterndes Leben brillant erzählt: die große Joseph-Roth-Biographie! Welch ein Leben: Vom jüdischen Außenseiter aus Ostgalizien zum Wiener Studenten und Weltkriegssoldaten, vom Starjournalisten der Weimarer Republik und Reisereporter zum österreichischen Literaten mit Weltruhm, der als verlorener Trinker im Pariser Exil stirbt. 70 Jahre nach Roths Tod wird sein Leben nun in dieser Biographie packend und kenntnisreich erzählt. Joseph Roth - bekennender Ostjude mit Neigung zum Katholizismus, Pazifist und Einjährig-Freiwilliger im Ersten Weltkrieg, zeitweise engagierter Sozialist und bald Propagandist einer erneuerten Habsburgmonarchie, analytischer Journalist und Legendenerzähler des eigenen Lebens, weitherziger Moralist und begnadeter Polemiker: Kaum ein Schriftsteller des 20. Jahrhunderts war so widersprüchlich, kaum einer war so geschickt und souverän darin, seine Biographie und seine Haltung zur Welt ständig neu zu erfinden. Der renommierte Publizist und Buchautor Wilhelm von Sternburg bringt Licht in das von Mythen durchwirkte Selbstbild Roths. Er legt die Wurzeln im Ostjudentum und die Motive für Roths Habsburgsehnsucht frei, er spürt der melancholischen Ironie und dem heiteren Pessimismus des stets neu enttäuschten Humanisten nach. Anschaulich erzählt er von Roths Aufstieg, den bitteren Jahren der Emigration, Roths unbeirrtem publizistischen Kampf gegen die Nazi-Barbarei, vom Wahnsinn der Ehefrau und von Roths körperlichem Verfall. Erhellend sind die Bezüge zu Kleist, Hölderlin, Heine oder Kafka und die Deutungen zu Roths Romanen, seiner Heimatlosigkeit und der lebenslangen Fluchtbewegung. Diese große Roth-Biographie ist eine faktenreiche und fesselnd erzählte Lebensbeschreibung und zugleich ein tiefenscharfes Zeitbild. Sprachlich brillant und mit großem psychologischem und historischem Wissen verknüpft Wilhelm von Sternburg das Lebensbild Joseph Roths mit der Werk- und Zeitgeschichte. Ein Buch, das Lust macht, wieder Joseph Roth zu lesen - und zwar alles von Roth!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Joseph Roth
12,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ein zerrissenes, leidenschaftliches und erschütterndes Leben brillant erzählt: die grosse Joseph-Roth-Biographie! Welch ein Leben: Vom jüdischen Aussenseiter aus Ostgalizien zum Wiener Studenten und Weltkriegssoldaten, vom Starjournalisten der Weimarer Republik und Reisereporter zum österreichischen Literaten mit Weltruhm, der als verlorener Trinker im Pariser Exil stirbt. 70 Jahre nach Roths Tod wird sein Leben nun in dieser Biographie packend und kenntnisreich erzählt. Joseph Roth - bekennender Ostjude mit Neigung zum Katholizismus, Pazifist und Einjährig-Freiwilliger im Ersten Weltkrieg, zeitweise engagierter Sozialist und bald Propagandist einer erneuerten Habsburgmonarchie, analytischer Journalist und Legendenerzähler des eigenen Lebens, weitherziger Moralist und begnadeter Polemiker: Kaum ein Schriftsteller des 20. Jahrhunderts war so widersprüchlich, kaum einer war so geschickt und souverän darin, seine Biographie und seine Haltung zur Welt ständig neu zu erfinden. Der renommierte Publizist und Buchautor Wilhelm von Sternburg bringt Licht in das von Mythen durchwirkte Selbstbild Roths. Er legt die Wurzeln im Ostjudentum und die Motive für Roths Habsburgsehnsucht frei, er spürt der melancholischen Ironie und dem heiteren Pessimismus des stets neu enttäuschten Humanisten nach. Anschaulich erzählt er von Roths Aufstieg, den bitteren Jahren der Emigration, Roths unbeirrtem publizistischen Kampf gegen die Nazi-Barbarei, vom Wahnsinn der Ehefrau und von Roths körperlichem Verfall. Erhellend sind die Bezüge zu Kleist, Hölderlin, Heine oder Kafka und die Deutungen zu Roths Romanen, seiner Heimatlosigkeit und der lebenslangen Fluchtbewegung. Diese grosse Roth-Biographie ist eine faktenreiche und fesselnd erzählte Lebensbeschreibung und zugleich ein tiefenscharfes Zeitbild. Sprachlich brillant und mit grossem psychologischem und historischem Wissen verknüpft Wilhelm von Sternburg das Lebensbild Joseph Roths mit der Werk- und Zeitgeschichte. Ein Buch, das Lust macht, wieder Joseph Roth zu lesen - und zwar alles von Roth!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot