Angebote zu "Theater" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Vorzüge des neuen Burgtheaters, Hörbuch, Digita...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Vorzüge des neuen Burgtheaters - Neubesetzung einer Ministerrolle, 28. Oktober 1888. Die Wiener können sich noch immer am neuen Burgtheater, das endlich eröffnet wurde, nicht sattsehen und sind stolz drauf, das schönste Theater der Welt - wie englische Zeitungen es genannt hatten - zu besetzen. Daniel Spitzer gilt heute als einer der bedeutendsten Satiriker und Humanisten Wiens. Seine Erzählungen sind humoristisch und apokryphisch, ein echter Genuss. Daniel Spitzer (geboren am 3. Juli 1835 in Wien, Österreich; gestorben am 11. Januar 1893 in Meran, Südtirol) war ein österreichischer Autor, im bürgerlichen Beruf zunächst beamteter Jurist und später Journalist, von dessen Veröffentlichungen in allen schriftstellerischen Bereichen (Novellen, Lyrik, Essay, Feuilleton-Kolumnen) seine humoristischen Satiren und Aphorismen heute am bekanntesten sind. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Walter Gellert. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/edel/005228/bk_edel_005228_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Le sel antique: Epigramme satire théâtre et pol...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Le sel antique: Epigramme satire théâtre et polémique / Das Salz der Antike: Epigramm Satire Theater Polemik ab 48 € als Taschenbuch: Leur Réception chez les humanistes dans les sources imprimées et manuscrites du Rhin Supérieur / Ihre Rezeption bei den Humanisten: Drucke und Handschriften am Oberrhein. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
'Le sel antique': Epigramme satire théâtre et p...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

'Le sel antique': Epigramme satire théâtre et polémique / Das 'Salz' der Antike - Epigramm Satire Theater Polemik ab 48 € als pdf eBook: Leur Réception chez les humanistes dans les sources imprimées et manuscrites du Rhin Supérieur / Ihre Rezeption bei den Humanisten: Drucke und Handschriften am Oberrhein. Aus dem Bereich: eBooks, Geschichte & Dokus,

Anbieter: hugendubel
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Le sel antique: Epigramme satire théâtre et pol...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Le sel antique: Epigramme satire théâtre et polémique / Das Salz der Antike: Epigramm Satire Theater Polemik ab 48 EURO Leur Réception chez les humanistes dans les sources imprimées et manuscrites du Rhin Supérieur / Ihre Rezeption bei den Humanisten: Drucke und Handschriften am Oberrhein

Anbieter: ebook.de
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
'Le sel antique': Epigramme satire théâtre et p...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

'Le sel antique': Epigramme satire théâtre et polémique / Das 'Salz' der Antike - Epigramm Satire Theater Polemik ab 48 EURO Leur Réception chez les humanistes dans les sources imprimées et manuscrites du Rhin Supérieur / Ihre Rezeption bei den Humanisten: Drucke und Handschriften am Oberrhein

Anbieter: ebook.de
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
La Celestina
8,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Lesedrama in Prosa erschien 1499 unter dem Titel Comedia de Calisto y Melibea zunächst anonym, erst später wurde Fernando de Rojas (1465?-1541) als ihr vermutlicher Autor bekannt. La Celestina ist besonders vom philosophischen Werk des Humanisten Francesco Petrarca beeinflusst und wurde im 20. Jahrhundert in zahlreichen modernen Theater- und Opernaufführungen inszeniert.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Oskar Wälterlin und sein Theater der Menschlich...
35,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mit seinem Inszenierungsstil des »Humanistischen Realismus« hat Oskar Wälterlin das gesamte deutschsprachige Theater im 20. Jahrhundert beeinflusst. Nach Stationen am Theater Basel und der Oper Frankfurt übernahm Wälterlin 1938 die Leitung des Zürcher Schauspielhauses, dem bedeutendsten Stützpunkt deutschsprachigen Exiltheaters ausserhalb des nationalsozialistischen Machtbereichs. Hier kamen zahlreiche Ur- bzw. deutschsprachige Erstaufführungen von Stücken heraus, die im Dritten Reich verboten waren. Zu Wälterlins Ensemble zählten Schauspieler wie Therese Giehse, Leonard Steckel oder Wolfgang Langhoff sowie nach dem Krieg Gustav Knuth, Will Quadflieg oder Brigitte Horney. Autoren wie Max Frisch und Friedrich Dürrenmatt gelang mit Wälterlins Inszenierungen der Durchbruch. Dieses Buch erzählt auf lebendige Weise die Biografie eines grossen Humanisten, der mit Leib und Seele Theatermann war.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Oskar Wälterlin und sein Theater der Menschlich...
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit seinem Inszenierungsstil des 'Humanistischen Realismus' hat Oskar Wälterlin das gesamte deutschsprachige Theater im 20. Jahrhundert beeinflusst. Nach Stationen am Theater Basel und der Oper Frankfurt übernahm Wälterlin 1938 die Leitung des Zürcher Schauspielhauses, dem bedeutendsten Stützpunkt deutschsprachigen Exiltheaters außerhalb des nationalsozialistischen Machtbereichs. Hier kamen zahlreiche Ur- bzw. deutschsprachige Erstaufführungen von Stücken heraus, die im Dritten Reich verboten waren. Zu Wälterlins Ensemble zählten Schauspieler wie Therese Giehse, Leonard Steckel oder Wolfgang Langhoff sowie nach dem Krieg Gustav Knuth, Will Quadflieg oder Brigitte Horney. Autoren wie Max Frisch und Friedrich Dürrenmatt gelang mit Wälterlins Inszenierungen der Durchbruch. Dieses Buch erzählt auf lebendige Weise die Biografie eines großen Humanisten, der mit Leib und Seele Theatermann war.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Europa erhören Wien/2 CDs
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wir setzen Spott für Verantwortung, Nörgeln für Handeln, Theater für Leben. Inge Merkel Wien ist anders: Wien? Was ist das: Wien? Was ist ein Berufswiener? Durch die Seele des Wieners gehen die Fragen eines altmodischen Humanisten. Wiener Gift, das süße, das tödliche oder beides? Das treffendste Plädoyer zur Veröstlichung Wiens, war das, was eine böhmische hausmeisterin im waldmüllerpark am 13. März 1938 über Wien gesagt haben soll. Abschied von Wien oder doch lieber ein projekt zur errichtung einer neuen stadt WIEN? So ist der Wiener! Wie viele Wien gibt es? Wiens Dichter sind anders: Die Autorinnen und Autoren Wiens verbindet ihre unumstößliche Hassliebe zu dieser Stadt. Sie analysieren genüsslich die Befindlichkeiten Wiens und ihrer Bewohner. Ob der Reisende Jan Skácel sich über die Tauben und Ratten wundert, Paul Busson die Speisekarten und ihre Leser unter die Lupe nimmt, Christine Nöstlinger die Ottakringerstrasse nach dem 2. WK wiederauferstehen lässt oder Dietmar Grieser von seiner Hausmeisterin berichtet, missen möchten sie Wien niemals! Wiener sein ist ...: 'Wiener sein is a Sucht, die unter d¿Haut geht. Bist amol drin, ziag¿ts di imma wieder hin.' Diese Textzeile eines unveröffentlichten Songs der Hallucination Company hat uns inspiriert. Neben dem Original, das erstmals auf CD zu hören ist, erklingen Variationen unserer 'Hymne auf Wien' die, die Vielfalt dieser Stadt, musikalisch wie ethnisch reflektieren, im Stile der Renaissance, Klassik, Schrammeln, Gipsy, Balkan, Filmmusikballade, Jazz und Klezmer.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot