Angebote zu "Pius" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Historia Austrialis. Österreichische Geschichte
122,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Die 'Historia Australis' ist eine der zentralen Quellen für die Geschichte des 15. Jahrhunderts. Geschrieben von einem der großen Humanisten, dem späteren Papst Pius II., ist eine österreichische Landesgeschichte entstanden, die sich vor allem auf die Ereignisse um seinen Gönner Kaiser Friedrich III. konzentriert.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Studien zur Historia Austrialis des Aeneas Silv...
34,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die "Historia Austrialis" (Österreichische Geschichte) des Humanisten Aeneas Silvius Piccolomini (1405 - 1464, als Papst Pius II.) ist eine der wichtigsten Quellen zur Geschichte Österreichs im 15. Jahrhundert. Der Autor nimmt die seit Jahrzehnten brachliegende Forschung zu diesem brillant geschriebenen Glanzstück der österreichischen Historiographie wieder auf, legt erstmals eine detaillierte Aufarbeitung seiner komplizierten handschriftlichen Überlieferung vor und liefert die Grundlagen für die in den nächsten Jahren geplante erste kritische Ausgabe des Werkes.Die Entstehungsphasen des Werkes, das in drei großen und mehreren kleineren Redaktionsstufen vorliegt, und die sprachlichen Überarbeitungen des Textes werden eingehend untersucht. Mit der Analyse der Rezeption klassischer Autoren am Beispiel Sallusts wird nachgewiesen, dass Piccolomini die österreichische Opposition gegen Friedrich III. durch geschickt eingesetzte Zitate und motivische Anspielungen mit der Catilinarischen Verschwörung parallelisiert.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Studien zur Historia Austrialis des Aeneas Silv...
34,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die "Historia Austrialis" (Österreichische Geschichte) des Humanisten Aeneas Silvius Piccolomini (1405 - 1464, als Papst Pius II.) ist eine der wichtigsten Quellen zur Geschichte Österreichs im 15. Jahrhundert. Der Autor nimmt die seit Jahrzehnten brachliegende Forschung zu diesem brillant geschriebenen Glanzstück der österreichischen Historiographie wieder auf, legt erstmals eine detaillierte Aufarbeitung seiner komplizierten handschriftlichen Überlieferung vor und liefert die Grundlagen für die in den nächsten Jahren geplante erste kritische Ausgabe des Werkes.Die Entstehungsphasen des Werkes, das in drei großen und mehreren kleineren Redaktionsstufen vorliegt, und die sprachlichen Überarbeitungen des Textes werden eingehend untersucht. Mit der Analyse der Rezeption klassischer Autoren am Beispiel Sallusts wird nachgewiesen, dass Piccolomini die österreichische Opposition gegen Friedrich III. durch geschickt eingesetzte Zitate und motivische Anspielungen mit der Catilinarischen Verschwörung parallelisiert.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Pius II. Piccolomini
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Karriere des Humanisten Enea Silvio Piccolomini (1405-1464) ist atemberaubend: In nur wenigen Jahren stieg der Verfasser schwül-erotischer Bestseller zum Papst auf, verleugnete sein früheres Leben und setzte sich mit einer literarisch meisterhaften Autobiographie, den "Commentarii", und dem Bau einer neuen Stadt, Pienza, zwei monumentale Denkmäler, wie sie nur in einer neuen Zeit, der Renaissance, entstehen konnten.Der Jurist und Poet Piccolomini ist uns vor allem durch das einnehmende Bild bekannt, das er von sich selbst gezeichnet hat. Volker Reinhardt legt in dieser ersten Piccolomini-Biographie seit Jahrzehnten das wahre Leben des Selfmademan frei. Er beschreibt, wie der Ratgeber in Liebesdingen, der ein zynisches Menschenbild propagierte und die päpstliche Allmacht bekämpfte, sich selbst in die Dienste des Pontifex begab und später als Papst eine beispiellose Machtfülle entfaltete. Pius' Beschreibungen ländlicher Idyllen rühren bis heute an, seine Werke zu Asien und Europa sind eine unschätzbare Quelle, die Renaissancestadt Pienza erregt Staunen - aber eigentlich faszinierend ist, wie es ein Einzelner geschafft hat, sich selbst und damit eine ganze Epoche neu zu erfinden.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Pius II. Piccolomini
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Karriere des Humanisten Enea Silvio Piccolomini (1405-1464) ist atemberaubend: In nur wenigen Jahren stieg der Verfasser schwül-erotischer Bestseller zum Papst auf, verleugnete sein früheres Leben und setzte sich mit einer literarisch meisterhaften Autobiographie, den "Commentarii", und dem Bau einer neuen Stadt, Pienza, zwei monumentale Denkmäler, wie sie nur in einer neuen Zeit, der Renaissance, entstehen konnten.Der Jurist und Poet Piccolomini ist uns vor allem durch das einnehmende Bild bekannt, das er von sich selbst gezeichnet hat. Volker Reinhardt legt in dieser ersten Piccolomini-Biographie seit Jahrzehnten das wahre Leben des Selfmademan frei. Er beschreibt, wie der Ratgeber in Liebesdingen, der ein zynisches Menschenbild propagierte und die päpstliche Allmacht bekämpfte, sich selbst in die Dienste des Pontifex begab und später als Papst eine beispiellose Machtfülle entfaltete. Pius' Beschreibungen ländlicher Idyllen rühren bis heute an, seine Werke zu Asien und Europa sind eine unschätzbare Quelle, die Renaissancestadt Pienza erregt Staunen - aber eigentlich faszinierend ist, wie es ein Einzelner geschafft hat, sich selbst und damit eine ganze Epoche neu zu erfinden.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Neulateinisches Jahrbuch
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In memoriam MARC LAUREYS, Karl August Neuhausen (1939–2017) / COLETTE NATIVEL, Alain Michel (1929–2017)I. Commentationes ELISABETH AYDIN, Le Peplus Graecorum Epigrammatum de Daniel Heinsius, une adaptation de Diogène Laërce à la Renaissance / SUSANNA DE BEER, Travel Guides for Imaginary Journeys. The Living Presence of Rome in Early Modern Antiquarian Literature / STEPHANUS DI BRAZZANO, De Caspare Vrsino Velio Planudeorum epigrammatum interprete – Pars II / REINHOLD F. GLEI/NINA TOMASZEWSKI, Turning nonsense into sense? Two Latin Translations of ‘The Hunting of the Snark’ / TILL HABITH, Die Turnus-Tragödie des Friedrich Lasdorp / HANS KILB, Pius II. Piccolomini auf dem Monte Cavo – Rezeption von Strabo, Biondo und Lukan in Komm. 708–710 (2248–2252) / ANNAMARIA LESIGANG-BRUCKMÜLLER, Lateinische Lobgedichte auf Autor und Werk in der Einleitung zu Valvasors ‚Ehre des Herzogtums Krain‘ / WALTHER LUDWIG, Die lateinische Fabelsammlung von Joseph Lang (1811) – eine Huldigung an Lessing als Aesopus Germaniae / WALTHER LUDWIG, Das 1685 gegründete Stuttgarter Gymnasium illustre, die Salomonischen sieben Säulen des Hauses der Weisheit und die frühneuzeitlichen Obelisken in Krakau und Holstein / WALTHER LUDWIG, Deutsche Klassiker und andere Gelehrte im Stammbuch von Georg Wilhelm Prahmer (1789–1799) / WILLIAM C. MCDONALD, In pago Wormaciensi videbatur: The Reception of an Anecdote of Ekkehard von Aura by Trithemius / CAROLIN RITTER, Ovids heimliche Rache an Augustus. Der Brief Iulia Augusto in Mark Alexander Boyds Epistulae Heroides (1592) / UTA SCHMIDT-CLAUSEN, Das Menschenleben in neun Strophen. Franco Estius’ Gedicht auf dem Kupferstich Tabula Cebetis von Hendrick Goltzius (1592) / NINA TOMASZEWSKI, Oratio ad Hibernos. A political speech ‘by Cicero’ in support of Richard Wellesley, Lord Lieutenant of IrelandII. Investigandarum rerum prospectus REINHOLD F. GLEI, Neulateinische ForschungsprojekteIII. Librorum existimationes Anja Stadeler, Horazrezeption in der Renaissance (CHRISTOPH PIEPER) / Jeroen De Keyser, Francesco Filelfo, Collected Letters. Epistolarum Libri XLVIII (ALEXANDER WINKLER) / Tuomo Pekkanen, Passio secundum Matthaeum, Requiem Latinum Aliaque Carmina Latina (EMILIO BANDIERA) / Stefan Weise (Hrsg.), HELLENISTI! Altgriechisch als Literatursprache im neuzeitlichen Europa (REINHOLD F. GLEI) / Antonio Iurilli, Quinto Orazio Flacco. Annali delle edizioni a stampa, secoli xv–xviii (MARC LAUREYS)IV. Quaestiones recentissimae JEFFREY A. WHITE, Galeas per montes: A Note on Biondo Flavio / FIDEL RÄDLE, Zur Neuauflage von Harry C. Schnurs Anthologie „Lateinische Gedichte deutscher Humanisten“ / HAN LAMERS, Additional Evidence That Poliziano’s Epm. 74 Is Not His V. Nuntii JEAN-LOUIS CHARLET, XXIX° Convegno internazionale Istituto Studi Umanistici F. Petrarca / MARC LAUREYS, Nova universitatis Bonnensis documenta Latinitate donata (XVIII) / REINHOLD F. GLEI ET AL., Epistula uxoris: Ovids Ehefrau an den verbannten Dichter / MARC LAUREYS, Decimoséptimo Congreso Internacional de la Sociedad Internacional de Estudios Neolatinos****************In memoriam MARC LAUREYS, Karl August Neuhausen (1939–2017) / COLETTE NATIVEL, Alain Michel (1929–2017)I. Commentationes ELISABETH AYDIN, Le Peplus Graecorum Epigrammatum de Daniel Heinsius, une adaptation de Diogène Laërce à la Renaissance / SUSANNA DE BEER, Travel Guides for Imaginary Journeys. The Living Presence of Rome in Early Modern Antiquarian Literature / STEPHANUS DI BRAZZANO, De Caspare Vrsino Velio Planudeorum epigrammatum interprete – Pars II / REINHOLD F. GLEI/NINA TOMASZEWSKI, Turning nonsense into sense? Two Latin Translations of ‘The Hunting of the Snark’ / TILL HABITH, Die Turnus-Tragödie des Friedrich Lasdorp / HANS KILB, Pius II. Piccolomini auf dem Monte Cavo – Rezeption von Strabo, Biondo und Lukan in Komm. 708–710 (2248–2252) / ANNAMARIA LESIGANG-BRUCKMÜLLER, Lateinische Lobgedichte auf Autor und Werk in der Einleitung zu Valvasors ‚Ehre des Herzogtums Krain‘ / WALTHER LUDWIG, Die lateinische Fabelsammlung von Joseph Lang (1811) – eine Huldigung an Lessing als Aesopus Germaniae / WALTHER LUDWIG, Das 1685 gegründete Stuttgarter Gymnasium illustre, die Salomonischen sieben Säulen des Hauses der Weisheit und die frühneuzeitlichen Obelisken in Krakau und Holstein / WALTHER LUDWIG, Deutsche Klassiker und andere Gelehrte im Stammbuch von Georg Wilhelm Prahmer (1789–1799) / WILLIAM C. MCDONALD, In pago Wormaciensi videbatur: The Reception of an Anecdote of Ekkehard von Aura by Trithemius / CAROLIN RITTER, Ovids heimliche Rache an Augustus. Der Brief Iulia Augusto in Mark Alexander Boyds Epistulae Heroides (1592) / UTA SCHMIDT-CLAUSEN, Das Menschenleben in neun Strophen. Franco Estius’ Gedicht auf dem Kupferstich Tabula Cebetis von Hendrick Goltzius (1592) / NINA TOMASZEWSKI, Oratio ad Hibernos. A political speech ‘by Cicero’ in support of Richard Wellesley, Lord Lieutenant of IrelandII. Investigandarum rerum prospectus REINHOLD F. GLEI, Neulateinische ForschungsprojekteIII. Librorum existimationes Anja Stadeler, Horazrezeption in der Renaissance (CHRISTOPH PIEPER) / Jeroen De Keyser, Francesco Filelfo, Collected Letters. Epistolarum Libri XLVIII (ALEXANDER WINKLER) / Tuomo Pekkanen, Passio secundum Matthaeum, Requiem Latinum Aliaque Carmina Latina (EMILIO BANDIERA) / Stefan Weise (Hrsg.), HELLENISTI! Altgriechisch als Literatursprache im neuzeitlichen Europa (REINHOLD F. GLEI) / Antonio Iurilli, Quinto Orazio Flacco. Annali delle edizioni a stampa, secoli xv–xviii (MARC LAUREYS)IV. Quaestiones recentissimae JEFFREY A. WHITE, Galeas per montes: A Note on Biondo Flavio / FIDEL RÄDLE, Zur Neuauflage von Harry C. Schnurs Anthologie „Lateinische Gedichte deutscher Humanisten“ / HAN LAMERS, Additional Evidence That Poliziano’s Epm. 74 Is Not His V. Nuntii JEAN-LOUIS CHARLET, XXIX° Convegno internazionale Istituto Studi Umanistici F. Petrarca / MARC LAUREYS, Nova universitatis Bonnensis documenta Latinitate donata (XVIII) / REINHOLD F. GLEI ET AL., Epistula uxoris: Ovids Ehefrau an den verbannten Dichter / MARC LAUREYS, Decimoséptimo Congreso Internacional de la Sociedad Internacional de Estudios Neolatinos

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Pius II. Piccolomini
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Karriere des Humanisten Enea Silvio Piccolomini (1405-1464) ist atemberaubend: In nur wenigen Jahren stieg der Verfasser schwül-erotischer Bestseller zum Papst auf, verleugnete sein früheres Leben und setzte sich mit einer literarisch meisterhaften Autobiographie, den "Commentarii", und dem Bau einer neuen Stadt, Pienza, zwei monumentale Denkmäler, wie sie nur in einer neuen Zeit, der Renaissance, entstehen konnten.Der Jurist und Poet Piccolomini ist uns vor allem durch das einnehmende Bild bekannt, das er von sich selbst gezeichnet hat. Volker Reinhardt legt in dieser ersten Piccolomini-Biographie seit Jahrzehnten das wahre Leben des Selfmademan frei. Er beschreibt, wie der Ratgeber in Liebesdingen, der ein zynisches Menschenbild propagierte und die päpstliche Allmacht bekämpfte, sich selbst in die Dienste des Pontifex begab und später als Papst eine beispiellose Machtfülle entfaltete. Pius' Beschreibungen ländlicher Idyllen rühren bis heute an, seine Werke zu Asien und Europa sind eine unschätzbare Quelle, die Renaissancestadt Pienza erregt Staunen - aber eigentlich faszinierend ist, wie es ein Einzelner geschafft hat, sich selbst und damit eine ganze Epoche neu zu erfinden.

Anbieter: buecher
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Pius II. Piccolomini
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Karriere des Humanisten Enea Silvio Piccolomini (1405-1464) ist atemberaubend: In nur wenigen Jahren stieg der Verfasser schwül-erotischer Bestseller zum Papst auf, verleugnete sein früheres Leben und setzte sich mit einer literarisch meisterhaften Autobiographie, den "Commentarii", und dem Bau einer neuen Stadt, Pienza, zwei monumentale Denkmäler, wie sie nur in einer neuen Zeit, der Renaissance, entstehen konnten.Der Jurist und Poet Piccolomini ist uns vor allem durch das einnehmende Bild bekannt, das er von sich selbst gezeichnet hat. Volker Reinhardt legt in dieser ersten Piccolomini-Biographie seit Jahrzehnten das wahre Leben des Selfmademan frei. Er beschreibt, wie der Ratgeber in Liebesdingen, der ein zynisches Menschenbild propagierte und die päpstliche Allmacht bekämpfte, sich selbst in die Dienste des Pontifex begab und später als Papst eine beispiellose Machtfülle entfaltete. Pius' Beschreibungen ländlicher Idyllen rühren bis heute an, seine Werke zu Asien und Europa sind eine unschätzbare Quelle, die Renaissancestadt Pienza erregt Staunen - aber eigentlich faszinierend ist, wie es ein Einzelner geschafft hat, sich selbst und damit eine ganze Epoche neu zu erfinden.

Anbieter: buecher
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot