Angebote zu "Historiker" (33 Treffer)

Kategorien

Shops

Antike begreifen
168,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheint voraussichtlich im Mai 2019Spektakuläre Entdeckungen des langen 15. Jahrhunderts sorgten dafür, dass die antike Vergangenheit der Stadt Rom neu greifbar wurde: verblichene Inschriften, überwucherte Ruinen, im Schutt vergrabene Statuen, ein einbalsamierter Leichnam, in einem See versunkene Schiffe aus der Kaiserzeit. An allen Relikten der Antike interessierte Humanisten wie Francesco Petrarca, Poggio Bracciolini, Biondo Flavio und Bartolomeo Marliano begleiteten die Hebung dieser Schätze und brachten die Funde lange vor der Erfindung der Altertumswissenschaften zum Sprechen. Antike begreifen zeigt, wie die Humanisten dabei vorgingen, wie sie die antiken Dinge in ihren Texten verstanden, darstellten, und wie sie sich von ihnen inspirieren ließen. Der sogenannte frühhumanistische Antiquarianismus schuf dabei mit Imagination und Kreativität ein in Genreund Sprachwahl heterogenes Textkorpus, dessen hier vorgelegte Erschließung nicht nur für (Neo) Latinisten und Italianisten, sondern auch Archäologen, Historiker und Kunsthistoriker neue Erkenntnisse bringt.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Stephan Ludwig Roth - Lebenswerk eines namhafte...
5,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Stephan Ludwig Roth (1796-1849) gehört neben dem Humanisten und Reformator Johannes Honterus, dem Gubernator Siebenbürgens Samuel von Brukenthal, dem Bischof und Historiker Georg Daniel Teutsch und dem Physiker und Raketenpionier Hermann Oberth zu den bekanntesten siebenbürgisch-sächsischen Persönlichkeiten. Er war Schulmann, Pfarrer, Publizist, Volkswirtschaftler, Politiker. Über keinen anderen Siebenbürger Sachsen gibt es ein so umfangreiches Schrifttum wie über ihn. Es zählt annähernd eintausend Titel, einschließlich der dichterischen Gestaltung seines pulsierenden Lebens.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Stephan Ludwig Roth - Lebenswerk eines namhafte...
4,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Stephan Ludwig Roth (1796-1849) gehört neben dem Humanisten und Reformator Johannes Honterus, dem Gubernator Siebenbürgens Samuel von Brukenthal, dem Bischof und Historiker Georg Daniel Teutsch und dem Physiker und Raketenpionier Hermann Oberth zu den bekanntesten siebenbürgisch-sächsischen Persönlichkeiten. Er war Schulmann, Pfarrer, Publizist, Volkswirtschaftler, Politiker. Über keinen anderen Siebenbürger Sachsen gibt es ein so umfangreiches Schrifttum wie über ihn. Es zählt annähernd eintausend Titel, einschließlich der dichterischen Gestaltung seines pulsierenden Lebens.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Publius Quinctilius Varus: Leben und Nachleben
28,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Publius Quinctilius Varus ging aufgrund seiner Niederlage im Teutoburger Wald als Versager in die Geschichte ein. Bei den antiken Historiografen wird das Bestreben sichtbar, einen Schuldigen für die Katastrophe finden zu wollen. Indem sie Varus zum Sündenbock erklärten, versuchten sie, den Misserfolg des mächtigen Imperiums gegen die germanischen Stämme erklärbar zu machen. Von Velleius Paterculus zu einem inkompetenten, habsüchtigen Beamten degradiert, diente Varus den Humanisten als Verkörperung der römischen Kirche und den deutschen Gelehrten des 19. Jahrhunderts als Sinnbild der französischen Besatzungsmacht. Obwohl heute Historiker, wie Dieter Timpe oder Klaus-Peter Johne, eine weitgehend objektive Bewertung des Feldherrn bieten, bleibt er in den Augen der Nachwelt ein Verlierer.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Pontano und Catull
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Pontano und Catull - frühneuzeitliche und antike LiebeslyrikDer Sammelband "Pontano und Catull" Setzt die rezeptionsgeschichtlichen Studien innerhalb der Reihe NeoLatina fort. In ihm wird die Catull-Nachfolge des italienischen Humanisten Giovanni Gioviano Pontano (1429-1503) unter verschiedenen Aspekten untersucht. Methodisch gehen die Beiträge stets von den Eigentümlichkeiten Catullischer Dichtung aus und stellen deren Nachleben bei Pontano dar. Es finden sich Abhandlungen zur Sprache, zur Metrik, zu Motiven und zu Stil- und Gattungsfragen antiker und frühneuzeitlicher Liebeslyrik sowie zum dichterischen Selbstverständnis ihrer Verfasser. Darüber hinaus wird der Einfluß Pontanos seinerseits auf das zeitgenössische literarische Leben beleuchtet. Der Band richtet sich an Klassische Philologen, Neuphilologen, besonders Romanisten und Germanisten, und Historiker.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Publius Quinctilius Varus: Leben und Nachleben
27,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Publius Quinctilius Varus ging aufgrund seiner Niederlage im Teutoburger Wald als Versager in die Geschichte ein. Bei den antiken Historiografen wird das Bestreben sichtbar, einen Schuldigen für die Katastrophe finden zu wollen. Indem sie Varus zum Sündenbock erklärten, versuchten sie, den Misserfolg des mächtigen Imperiums gegen die germanischen Stämme erklärbar zu machen. Von Velleius Paterculus zu einem inkompetenten, habsüchtigen Beamten degradiert, diente Varus den Humanisten als Verkörperung der römischen Kirche und den deutschen Gelehrten des 19. Jahrhunderts als Sinnbild der französischen Besatzungsmacht. Obwohl heute Historiker, wie Dieter Timpe oder Klaus-Peter Johne, eine weitgehend objektive Bewertung des Feldherrn bieten, bleibt er in den Augen der Nachwelt ein Verlierer.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Pontano und Catull
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Pontano und Catull - frühneuzeitliche und antike LiebeslyrikDer Sammelband "Pontano und Catull" Setzt die rezeptionsgeschichtlichen Studien innerhalb der Reihe NeoLatina fort. In ihm wird die Catull-Nachfolge des italienischen Humanisten Giovanni Gioviano Pontano (1429-1503) unter verschiedenen Aspekten untersucht. Methodisch gehen die Beiträge stets von den Eigentümlichkeiten Catullischer Dichtung aus und stellen deren Nachleben bei Pontano dar. Es finden sich Abhandlungen zur Sprache, zur Metrik, zu Motiven und zu Stil- und Gattungsfragen antiker und frühneuzeitlicher Liebeslyrik sowie zum dichterischen Selbstverständnis ihrer Verfasser. Darüber hinaus wird der Einfluß Pontanos seinerseits auf das zeitgenössische literarische Leben beleuchtet. Der Band richtet sich an Klassische Philologen, Neuphilologen, besonders Romanisten und Germanisten, und Historiker.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Dem hochgeschätzten Sebastian Castellio zu Ehren
28,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Sebastian Castellio (1515-1563) verbrachte einen Grossteil seines Lebens in Basel. Hier schrieb er sein Buch De haereticis an sint persequendi (Ob Häretiker verfolgt werden müssen), mit dem er eine bis heute wirkende Debatte um den Toleranzbegriff ausgelöst hat. Schon 1953 rückte der Basler Historiker Werner Kaegi mit seiner wegweisenden Rede diesen Denker in den Blick der historischen Forschung. Trotzdem verpasste die Stadt, in der Castellio hauptsächlich gewirkt hat, in den Jahren 2013 und 2015 zwei Jubiläumstermine, mit denen die Öffentlichkeit auf diesen bedeutenden Humanisten hätte aufmerksam gemacht werden können. Erst im Herbst 2016 fand auf Privatinitiative hin eine Vortragsveranstaltung rund um Castellio statt, die des schon kurz nach seinem Tod Verfemten gedachte. Zudem wurde eine Gedächtnistafel enthüllt, als eine Wiedergutmachung für das aus dem Kleinen Kreuzgang des Basler Münsters verschwundene Grabepitaph im St. Alban-Tal, der ersten Wohnstätte Castellios in Basel. Der vorliegende Band, dessen Titel eine Formulierung aus Castellios Epitaph aufnimmt, vereinigt einen diplomatischen Wiederabdruck von Kaegis Rede mit den Ansprachen vom Herbst 2016.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Dem hochgeschätzten Sebastian Castellio zu Ehren
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sebastian Castellio (1515-1563) verbrachte einen Grossteil seines Lebens in Basel. Hier schrieb er sein Buch De haereticis an sint persequendi (Ob Häretiker verfolgt werden müssen), mit dem er eine bis heute wirkende Debatte um den Toleranzbegriff ausgelöst hat. Schon 1953 rückte der Basler Historiker Werner Kaegi mit seiner wegweisenden Rede diesen Denker in den Blick der historischen Forschung. Trotzdem verpasste die Stadt, in der Castellio hauptsächlich gewirkt hat, in den Jahren 2013 und 2015 zwei Jubiläumstermine, mit denen die Öffentlichkeit auf diesen bedeutenden Humanisten hätte aufmerksam gemacht werden können. Erst im Herbst 2016 fand auf Privatinitiative hin eine Vortragsveranstaltung rund um Castellio statt, die des schon kurz nach seinem Tod Verfemten gedachte. Zudem wurde eine Gedächtnistafel enthüllt, als eine Wiedergutmachung für das aus dem Kleinen Kreuzgang des Basler Münsters verschwundene Grabepitaph im St. Alban-Tal, der ersten Wohnstätte Castellios in Basel. Der vorliegende Band, dessen Titel eine Formulierung aus Castellios Epitaph aufnimmt, vereinigt einen diplomatischen Wiederabdruck von Kaegis Rede mit den Ansprachen vom Herbst 2016.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot