Angebote zu "Gegen" (95 Treffer)

Kategorien

Shops

Gegen die Pseudodialektiker
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Vives' Schrift "Gegen die Pseudodialektiker", die von Thomas Morus und Erasmus von Rotterdam hoch gelobt wurde und stark von Morus und Lorenzo Valla beeinflusst ist, wurde von vielen seiner Zeitgenossen lebhaft rezipiert. Sie ist ein satirischer Angriff auf die vergangenen 500 Jahre Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte, ein Angriff, in dem sämtliche Argumente der Humanisten gegen die Scholastik und deren Auffassung von Sprache ins Feld geführt werden, die Vives zufolge doch nur "eine zwar große, aber unnütze Menge an Unkraut" hervorgebracht habe. Worum es geht, ist also die Rolle der Sprache und die Rangstellung, die die "artes de sermone" in der Ausbildung an der Universität einnehmen sollten: "Denn sie [die Scholastiker] träumen und erfinden für sich selbst Unsinnigkeiten und eine Art neuer Sprache, die nur sie allein verstehen." Die scholastische Philosophie hatte für die Humanisten die Fähigkeit verloren, die Realität des Menschen zu erkennen und zu erklären. Für die Humanisten motivierend war ihre Abneigung gegenüber dem, was wir als scholastische Methode kennen, die hochintellektuell Fragen generierte und Antworten daraus imaginierte, die aber für die Humanisten keinen Realbezug mehr zu haben schien. Die Philosophie an der Universität war für die Humanisten seit dem 14. Jahrhundert von einer Realwissenschaft zu einer reinen Begriffswissenschaft geworden, die, wie Petrarca sagt, nicht auf den Dingen, sondern nur noch auf Worten beruhe und sich ausschließlich im Bereich der Sprache bewege - und daher als sinnlose Geschwätzigkeit kritisiert wurde. Vives' kleine Polemik ist über ihren Kontext in der Frühen Neuzeit hinaus von überzeitlicher Bedeutung: Entstanden im Zusammenhang der Krise der Philosophie am Ausgang des Mittelalters, argumentiert sie gegen festgefahrenes Denken und fordert eine neue, dem Leben dienende Philosophie ein.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Die Republik der Chorherren
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

An der Kathedrale in Freiburg, im Herzen des Stadtstaates, sind Priester seit 500 Jahren für den katholischen Glauben der Republik eingestanden, haben für ihre Rechte und Privilegien gekämpft, mit und gegen denBischof von Lausanne, mit und gegen die Mönchsorden in Stadt und Land, mit und gegen die Freiburger Regierung. Papst Julius II. errichtete auf Bitte des Humanisten Peter Falck mit einer Bulle vom 20. Dezember1512 das Chorherrenstift.Die Chorherren zu St. Niklaus haben bis heute für die religiöse Versorgung der Stadtfreiburger Bevölkerung gesorgt und die Fahne des Katholizismus für den Stadtpatron hochgehalten. Jean Steinauer beschreibtin seiner gewohnt lesefreundlichen Art diese 500-jährige Tradition der "Republik der Chorherren" aufgrund des überlieferten Archivmaterials, reichhaltig illustriert.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Die Republik der Chorherren
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

An der Kathedrale in Freiburg, im Herzen des Stadtstaates, sind Priester seit 500 Jahren für den katholischen Glauben der Republik eingestanden, haben für ihre Rechte und Privilegien gekämpft, mit und gegen denBischof von Lausanne, mit und gegen die Mönchsorden in Stadt und Land, mit und gegen die Freiburger Regierung. Papst Julius II. errichtete auf Bitte des Humanisten Peter Falck mit einer Bulle vom 20. Dezember1512 das Chorherrenstift.Die Chorherren zu St. Niklaus haben bis heute für die religiöse Versorgung der Stadtfreiburger Bevölkerung gesorgt und die Fahne des Katholizismus für den Stadtpatron hochgehalten. Jean Steinauer beschreibtin seiner gewohnt lesefreundlichen Art diese 500-jährige Tradition der "Republik der Chorherren" aufgrund des überlieferten Archivmaterials, reichhaltig illustriert.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Adagia
40,10 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Die Adagia (lateinisch: Collectanea adagiorum) sind eine Sammlung und Kommentierung antiker Sprichworte, Redewendungen und Redensarten des Humanisten Erasmus von Rotterdam. Bereits in jungen Jahren begann Erasmus damit, antike Weisheiten und Sprichwörter zu sammeln, zu interpretieren und zu kommentieren. Seine erste Sammlung nannte er Antibarbari , eine Schrift gegen die Sprachbarbaren . Schon früh entwickelte er seine Passion, Bildungsbücher zu schreiben und brachte die erste Sammlung von 818 Adagien im Jahr 1500 als kleines Büchlein heraus.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Adagia
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Die Adagia (lateinisch: Collectanea adagiorum) sind eine Sammlung und Kommentierung antiker Sprichworte, Redewendungen und Redensarten des Humanisten Erasmus von Rotterdam. Bereits in jungen Jahren begann Erasmus damit, antike Weisheiten und Sprichwörter zu sammeln, zu interpretieren und zu kommentieren. Seine erste Sammlung nannte er Antibarbari , eine Schrift gegen die Sprachbarbaren . Schon früh entwickelte er seine Passion, Bildungsbücher zu schreiben und brachte die erste Sammlung von 818 Adagien im Jahr 1500 als kleines Büchlein heraus.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Jetzt seid ihr frei
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahr 1827 wird Peter von Scholten als Günstling des Königs mit klarem Auftrag nach Westindien geschickt: Fülle die königlichen Schatzkammern mit Reichtümern aus der Kolonie - ohne Rücksicht auf Menschenleben. Doch für Peter von Scholten sind auch Sklaven Menschen, eine Einstellung, für die ihn die Plantagenbesitzer hassen. Auf seiner Seite stehen die Humanisten Maria Eide und ihr Mann Mikkel, die den Sklaven Gehör verschaffen wollen, und vor allem die freie, wohlhabende Einheimische Anna Heegaard, in die Peter sich verliebt. Und die Zeiten ändern sich: Die Sklaven erheben sich gegen ihre Unterdrücker, und Peter von Scholten erklärt sie gegen den Willen seines Königs für frei. In Nacht und Nebel muss er die Insel verlassen - und wird Anna nie wiedersehen.Ein fesselnder historischer Roman über Freundschaft und Leidenschaft, Macht und Machtverlust und die Frage, was uns eher antreibt: die Sucht nach Vergnügen oder die Liebe?

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Jetzt seid ihr frei
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahr 1827 wird Peter von Scholten als Günstling des Königs mit klarem Auftrag nach Westindien geschickt: Fülle die königlichen Schatzkammern mit Reichtümern aus der Kolonie - ohne Rücksicht auf Menschenleben. Doch für Peter von Scholten sind auch Sklaven Menschen, eine Einstellung, für die ihn die Plantagenbesitzer hassen. Auf seiner Seite stehen die Humanisten Maria Eide und ihr Mann Mikkel, die den Sklaven Gehör verschaffen wollen, und vor allem die freie, wohlhabende Einheimische Anna Heegaard, in die Peter sich verliebt. Und die Zeiten ändern sich: Die Sklaven erheben sich gegen ihre Unterdrücker, und Peter von Scholten erklärt sie gegen den Willen seines Königs für frei. In Nacht und Nebel muss er die Insel verlassen - und wird Anna nie wiedersehen.Ein fesselnder historischer Roman über Freundschaft und Leidenschaft, Macht und Machtverlust und die Frage, was uns eher antreibt: die Sucht nach Vergnügen oder die Liebe?

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Publius Quinctilius Varus: Leben und Nachleben
28,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Publius Quinctilius Varus ging aufgrund seiner Niederlage im Teutoburger Wald als Versager in die Geschichte ein. Bei den antiken Historiografen wird das Bestreben sichtbar, einen Schuldigen für die Katastrophe finden zu wollen. Indem sie Varus zum Sündenbock erklärten, versuchten sie, den Misserfolg des mächtigen Imperiums gegen die germanischen Stämme erklärbar zu machen. Von Velleius Paterculus zu einem inkompetenten, habsüchtigen Beamten degradiert, diente Varus den Humanisten als Verkörperung der römischen Kirche und den deutschen Gelehrten des 19. Jahrhunderts als Sinnbild der französischen Besatzungsmacht. Obwohl heute Historiker, wie Dieter Timpe oder Klaus-Peter Johne, eine weitgehend objektive Bewertung des Feldherrn bieten, bleibt er in den Augen der Nachwelt ein Verlierer.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Publius Quinctilius Varus: Leben und Nachleben
27,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Publius Quinctilius Varus ging aufgrund seiner Niederlage im Teutoburger Wald als Versager in die Geschichte ein. Bei den antiken Historiografen wird das Bestreben sichtbar, einen Schuldigen für die Katastrophe finden zu wollen. Indem sie Varus zum Sündenbock erklärten, versuchten sie, den Misserfolg des mächtigen Imperiums gegen die germanischen Stämme erklärbar zu machen. Von Velleius Paterculus zu einem inkompetenten, habsüchtigen Beamten degradiert, diente Varus den Humanisten als Verkörperung der römischen Kirche und den deutschen Gelehrten des 19. Jahrhunderts als Sinnbild der französischen Besatzungsmacht. Obwohl heute Historiker, wie Dieter Timpe oder Klaus-Peter Johne, eine weitgehend objektive Bewertung des Feldherrn bieten, bleibt er in den Augen der Nachwelt ein Verlierer.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot